Wiesenhof Kochclub-LogoHomeHome

Rezeptvorschlag

Ente mit Holunder-Rotkohl und Rosmarin-Kartoffelpüree

Zubereitung

WIESENHOF Ente im Backofen nach Packungsaufschrift zubereiten.

Schalotte schälen und fein würfeln. Apfel vierteln, schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Butterschmalz in einem Topf zerlassen, Schalotte und Apfelstücke darin leicht andünsten. Rotkohl dazugeben. Saft angießen, Gelee unterrühren. Zerstoßene Pimentkörner, Nelken, Lorbeerblatt, angequetschte Wacholderbeeren und Zimtstange in einem Gewürz-Ei in den Rotkohl legen. Etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser ca. 15 Minuten gar kochen. Inzwischen Rosmarin abbrausen, trockentupfen und die Nadeln fein hacken.

Kartoffeln abgießen, dabei zwei Esslöffel Kochwasser zurückbehalten. Kartoffeln mit Kochwasser und Milch zerstampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rosmarin unterrühren.

Ente mit Holunder-Rotkohl und Rosmarin-Kartoffelpüree servieren.

Ente mit Holunder-Rotkohl und Rosmarin-Kartoffelpüree

01:50 4umrechnen 4320 kJ · 1010 kcal

Zutaten

1 WIESENHOF Ente (z.B. mit Apfel-, Rosinen- und Zimt-Füllung)

1 Schalotte

1/2 Apfel

1 EL Butterschmalz

350 g Rotkohl

100 ml Holunderbeersaft oder Holunder-Apfel-Saft

1 EL Holundergelee

2 Pimentkörner, zerstoßen

2 Nelken

1 Lorbeerblatt

2 Wacholderbeeren

1 Zimtstange

450 g Kartoffeln

Etwas Salz, schwarzer Pfeffer

2 Zweige Rosmarin

3-4 EL Milch

Nährwerte

Eiweiß 29g · Kohlenhydrate 51g · Fett 75g · Brennwert: 4320 kJ · 1010 kcal

Allergene

Kann Spuren enthalten von:
Enthält: Milch / Lactose